< >

62.Inneres von St. Oswald, Regensburg

Bemerkenswert ist noch die Kirche St. Oswald in Regensburg, von der jedoch nur noch der Chor gotisch ist. Im 17. Jahrhundert wurde St. Oswald infolge starken Anwachsens der protestantischen Gemeinde erweitert und mit Emporen ausgestaltet, nach Norden sogar in zwei Geschossen. Die Hauptdekoration stammt aus dem 18. Jahrhundert, vorherrschend sind Stuckornamente. Eigentümlich anziehend ist der Blick aus diesem festlich bunten Raum in den feingegliederten gotischen Chor. In der neuen Zeit wurde eine pietätvoll schonende Erneuerung der Kirche vom Stadtbauamt vorgenommen und erhielt das Öußere dabei eine reizende offene Vorhalle, sowie ein kupfernes Rundtempelchen als Dachreiter für den Choransatz. Europe, Germany, architecture, church, ecclesiastical architecture, edifice, building, 1910s, 1920s, 20th century, archive, Carl Simon, history, historical, interior, chancel, ceiling

Terms of use

NUR REDAKTIONELLE VERWENDUNG! - EDITORIAL USAGE ONLY!