< >

Mont Mandit

Am Grand Plateau trennen sich die drei Wege, welche man einschlagen kann, um auf den Montblanc zu gelangen. Zwei derselben gehen nach links und dann über die Hänge rechts von Mont Mandit, der in diesem Bilde dargestellt ist. Sie sehen neben dessen furchtbaren Gipfel zur Rechten die Felsen der Nur de la Cote, die man bei dem einen Weg passieren muß, während der sogenannte Ancien Passage, der von den ersten Besteigern eingeschlagen wurde, noch weiter rechts direkt über die als Rochers Rouges bezeichneten Felsen hinwegführt. Der Ancien Passage hat eine Reihe von Opfern gefordert, die schlimmste Katastrophe war diejenige vom Jahre 1870, wo 11 Personen (3 Reisende, 4 Führer, 4 Träger) wohl infolge von Kälte und Hungertod zugrunde gingen, da ihnen wegen der Schneestürme keine Hilfe gebracht werden konnte. Nur 5 Leichen wurden geborgen, während von den anderen 6 Unglücklichen keine Spur zu finden war. Vielleicht gehen ihre Überreste mit dem Gletscher zur Tiefe und werden einst a, unteren Bossons-Gletscher in dem abwärts fließenden Eise erscheinen, wie dies bei 3 Bergsteigern der Fall war, die man 8 km von der Unglücksstelle entfernt nach 41 Jahren im Eis auffand. Der dritte Weg, der jetzt gewöhnlich gewählt wird, wendet sich vom Grand Plateau aus am Fuße des Dome du Gouter rechts an dessen Hängen hinauf. Mont Blanc, mountain chain, Mont Mandit, history, historical, Carl Simon, hand coloured glass slide, minimum price: 50,-- licence

Terms of use

NUR REDAKTIONELLE VERWENDUNG! - EDITORIAL USAGE ONLY!